Stadtführungen in Köln

Unterirdisches Köln: Römisches und Mittelalterliches unter der Erde

Steigen Sie mit uns in die Welt der Römer hinunter! Gehen Sie mit unseren ausgebildeten Stadtführern neun Meter tiefer durch einen römischen Abwasserkanal. Im unterirdischen Köln führen wir Sie zu Orten, an denen Sie Geschichte hautnah spüren. Ganz gleich, ob Palast oder Kloake, Stadtmauer oder Geheimgang – wir stehen staunend und ehrfürchtig vor steinernen Zeugen unter dem heutigen Straßenniveau. Lassen Sie sich daher mitnehmen hinab in die Vergangenheit Kölns. Lauschen Sie den Geschichten, die sich hinter diesen Mauern abspielten. Es gab tragische und lustige Ereignisse.

Wir zeigen Ihnen Römisches und Mittelalterliches unter der Erde

Bei den öffentlichen Terminen unserer Führung Köln unterirdisch besichtigen wir verschiedene Grabungsbereiche. Dabei treffen wir immer eine Auswahl: Römisches und Mittelalterliches in der Domtiefgarage, Römisches und Mittelalterliches unter der romanischen Kirche Groß St. Martin, Ubiermonument (zweitältestes deutsches Steinmonument). Mikwe, römischer Abwasserkanal und der römische Stadthalterpalast (Praetorium) sind zurzeit wegen Umbauarbeiten geschlossen.

Öffentliche Termine jedes Wochenende

Auf der Tour „Unterwelt in Kürze“ präsentieren wir in einem 1-stündigen Rundgang die wichtigsten Ausgrabungen in der Domumgebung. Auf der Tour „Obergärig – Unterirdisch“ lernen Sie die unterirdischen Spuren der Römer kennen und können sich danach bei einem leckeren Kölsch ein paar Anekdoten und Infos zur Kölschen Brautradition anhören (2 h). Auf der Tour „Unterirdisch und Altstadt“ kommt Römisches, Mittelalterliches und die Gegenwart zur Sprache. Tragisches wie die Heinzelmännchen-Geschichte, Amüsantes (Tünnes & Schäl, Kallendresser) und Typisch Kölsches. Individuelle Termine – auch unter der Woche – buchen Sie hier:

RegioColonia Newsletter:

Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalten Sie Informationen zu neuen Angeboten und Touren.